#stashdown2016

Ich habe mir zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr so viele Projekte wie möglich aus meinem Wollvorrat zu stricken. Dieser ist in der letzten Zeit bedenklich groß geworden und wollt mir die ganze Wohnung zu, was vor allem meine Familie bemängelt. Ich bin im letzten Jahr umgezogen, was in der Regel ja zu großem Ausmisten und Entrümpeln führt, doch meine Wollschätze blieben davon irgendwie verschont…

Nun muss aber alles raus, Platz für Neues soll her. Manche Knäule wissen auch schon etwas länger nicht mehr, wohin mit sich, und da fällt der Abschied verhältnismäßig leicht. Und dennoch will für jedes Garn ein schönes und passendes Projekt gefunden werden, etwas Würdiges, Schönes und Sinnvolles. Der Grat zwischen wohligem Sammeln von Garn und einem zu großen Berg ist schmal, irgendwie schmaler als gedacht. Manche Wolle habe ich so gerne einfach nur zu Hause, um mich darauf zu freuen, dass ich sie eines Tages verstricken werde, aber ab einer gewissen Menge kann ich mich nicht mehr auf jedes irgendwann anstehende Projekt gebührend freuen. Ich fühle mich dann gestresst, dass all die Wolle verstrickt werden will und ich so langsam nur hinterherkomme. Letzteres liegt natürlich auch daran, dass ich doch immer mal wieder neue Wolle kaufe, weil etwas, das ich ganz plötzlich und dringend stricken will, natürlich genau das eine Garn oder die eine Nadelstärke benötigt, die sich nicht in meinem Vorrat findet.

Ich werde hier zu meinem Großprojekt #stashdown2016 bloggen und das ganze auf Instagram bebildern. Unten seht Ihr meine zwei aktuellen Kandidaten:

image

Aktuell hängt mir immer noch mein Muschelschal auf den Nadeln, den ich aus einem Garn stricke, das meinem stash entspringt, und natürlich ein paar Söckchen für die Suppenküche (auch der große Sockenwollvorrat soll schrumpfen).

image

Aus diesem Stapel Mille Colori Baby möchte ich etwas fürs Kind stricken und werde dazu vermutlich auf ein schönes Strickbuch für Jäckchen und Pullover zurückgreifen, das ich neulich entdeckt habe und zu dem ich demnächst hier mehr schreiben werde. Ich habe auch bereits ein Kindermützchen aus der Wolle gestrickt.

Seid Ihr dabei? Raus mit allem, was rumliegt, sonst kommen nur Motten und vor denen graust es ja einer jeden Strickliesel. Macht was Schönes aus der Wolle, die in der Warteschlange hängt, und zeigt Eure Projekte unter dem #stashdown2016!

Advertisements

11 Gedanken zu “#stashdown2016

  1. Jedes Wort könnte von mir sein … Ich habe auch grade beschlossen, die Bestände merklich zu reduzieren, selbst wenn sich der gelegentliche Spontankauf nicht vermeiden lässt. Wir sehen uns bei Instagram …
    Liebe Grüße,
    Ute (una04)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s