Montagsideen #4

Kinder… es liegt eine aufreibende Woche hinter uns. Ein kleiner Mann im Haushalt zahnt gleich dreifach und seine Eltern lagen zwei Tage mit Magen-Darm flach. Mein Steißbein habe ich mir auch noch geprellt und humple jetzt vor mich hin. Wie ich so als langsame, alte Frau durch die Gegend schleiche ist fast schon wieder komisch. Da ist es also Zeit zum Stricken, auf dem Sofa Sitzen (wenn auch nur seitlich) und, wie man so schön sagt, entschleunigen. Allerdings ist das oft leichter gesagt, als getan. Es ist irgendwie nicht drin, mehr Strickeinheiten in den Tag zu integrieren.

Entsprechend wachsen meine Projekte nicht sooo schnell. Ich sitze immernoch am Rautenschal, der einfach unheimlich langsam wächst. Das ist irre. Der Maschenfein KAL ist vorbei, aber eineinhalb Rauten fehlen noch bis zum Schluss. Ich bin aber wild entschlossen, zügig fertigzuwerden, denn ich möchte den Schal auch endlich mal tragen können und natürlich ein neues Projekt anschlagen. Ich habe ja noch meine drei Stränge Malabrigo von Mylys aus Hamburg:

img_5860

Daraus möchte ich ein Dreieckstuch stricken, weiß aber noch nicht so ganz, welches. Ich hatte an Brianna aus dem Maschenfeinbuch gedacht, aber ist das wirklich das richtige? Hat jemand Anregungen?

Nach meinem Teststrick für Stichfest habe ich das entstandene Paar Handschuhe Fargerik (hier gehts zum Muster) gedämpft und muss feststellen, dass das die Handschuhe doch ganz schön streckt. Jetzt sind sie etwas zu groß 🙂 Dieses Paar darf ich also nicht dämpfen. Ein zweites Paar Fargerik hatte ich schon angefangen und wollte es ein Stückchen kürzer machen, habe dann aber mit den Farben gehadert und aufgeribbelt. Wolle für ein zweites zweites Paar liegt bereit – allein es fehlte die Zeit.

Gestern nachmittag konnte ich immerhin des Kindes langen Mittagsschlaf nutzen, um ein Paar Opal Weihnachtssocken anzuschlagen und dabei das Addinadelspiel zu testen. Es hat Lacespitzen auf der einen und normale auf der anderen Seite, wobei mir letztere allerdings zu stumpf sind. Dies sind meine allereresten Addinadeln, denn die allgemeine Addiliebe ist bislang an mir vorbei gegangen. Sockennadeln gehen mir aber immer aus, daher konnte ich mit einem Nadelspiel Nr. 3 nichts falsch machen. Ich stricke ja immernoch gerne mit Nadelspiel und misstraue dem vielgepriesenen Sockenwunder irgendwie schon von weitem. Ich brauche die Nadel nicht nur zwischen den Fingern, sondern auch in der Hand, also zwischen Ring- und kleinem Finger eingeklemmt. Beim Sockenwunder kann man sich einzig am Strickstück festhalten, oder? Das scheint mir zu flimsig…

img_6074

Als wir krank waren und darniederlagen, hat der Sohn mit meinen Wollresten gespielt. Ich habe meinen Stash ja schon reduziert, aber es ist durchaus noch einiges da. Auch aussortiert habe ich dieses Jahr bereits, und da passte es, dass ich dieser Tage auf Frl. Ordnungs Blog auf die Aufräumfrage stieß: „Was könnte schlimmstenfalls passieren, wenn ich diesen Gegenstand wegwerfe?“ Nun ja, bei den allermeisten Dingen im Haushalt zögere ich nicht, diese Frage zu stellen, v.a. bei Kleidung, Papierkram oder Stehrümchen. Ich bin also gleich mit einem Beutel durch die Wohnung gelaufen und habe mich (dank der Frage auch leichten Herzens) von manchen Dingen getrennt, die mir in den letzten Wochen immer im Weg herum standen. Aber bei Notizbüchern oder Wolle hört der Spaß dann auf! Nein, also wirklich, jedes Knäulchen wird seinen Moment bekommen und zu etwas Schönem werden! Und wenn der Rest gar so klein sein sollte, gibt es bei MfW weihnachtliche Ideen für Wollreste. Dies ist mein absolutes Lieblingsthema in Sachen Wolle, da kann ich mir einfach nicht helfen! Man kann auf unendliche Weisen kreativ werden, wenn man etwas Schönes und Sinnvolles aus kleinen Restchen machen möchte. Sandras Ideen hierzu finde ich sehr schön, und diesen Adventskalender, den sie auch verlinkt, wollte ich ohnehin schon ewig gestrickt haben. Allerdings wird er meinem Kleinen fürs nächste Jahr reichen. Sandra zeigt auch ein schönes Restekuscheltier in riesengroß und ich habe auch auf Instagram ein schönes Männchen gefunden, das man eigentlich aus dem Ärmel und mit Muster der Wahl nachstricken kann.

Habt eine inspirierte Woche mit frischer, kühler Luft und viel Strickzeit!! Und wenn Ihr Ideen für Wollreste  habt, immer her mit Euren Kommentaren 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Montagsideen #4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s