Montags auf meinen Nadeln

Einen guten Wochenstart Euch allen und liebe Grüße aus Berlin, wo es endlich ganz zaghaft geschneit hat!

Ich habe in den letzten Tagen viel darüber nachgedacht, wie sich meine Kreativität, Produktivität und meine Alltagsprioritäten verändert haben, seit ich Mutter bin – dazu dieser Tage mehr im Blog. Es scheint allerdings, dass Weihnachten einen weit größeren Einfluss auf mein kreatives Output hat (und über Weihnachten hatte ich ja auch schon berichtet), denn man kann natürlich noch so früh mit dem Geschenkestricken dran sein, wenn aber der Bruder erst im Dezember seine Sockenwünsche ankündigt (mit spezifischer Farbwahl!), dann ist alle Vorbereitung hinüber. In all der Sockenstrickhektik habe ich vergessen, das bei Jawoll so schön mitgelieferte Beilaufgarn in die Ferse einzustricken, aber jetzt wird nicht geribbelt. Das bleibt jetzt so. Dies ist der Fortschritt bei Socke eins:

img_6314

Das Sockengarn hatte ich noch in meinem Stash und kann damit so kurz vor Jahresende noch weiter an meinem Vorsatz des Vorratsverwertens arbeiten. Dafür sind so kurzfristige Wünsche von Brüdern, die plötzlich merken, dass ja bald Weihnachten ist, natürlich gut.

Mein Rauteschal ist ja endlich, endlich fertig und wird fleißig getragen. Am liebsten würde ich gleich den nächsten stricken, vielleicht diesmal in der kleinen Version, die die Anleitung ja auch bereithält. Doch mein mit soviel Elan angeschlagenes Tüchlein Tialda…

img_6320

…wächst derweil nur äußerst gemächlich. Das ist ärgerlich, aber natürlich schwirrt mir schon das nächste anzuschlagende Projekt im Kopf rum. Es handelt sich um den Owl Sweater, den ich witzig finde und der nach einem verhältnismäßig schnell zu strickenden Pullover aussieht. Ich mag Eulen und ich mag warme Pullover, also los! Fast hätte ich die Wolle schon gekauft, konnte mich aber doch noch rechtzeitig bremsen. Ich könnte ja dann doch nicht widerstehen, und dann würde keines meiner angefangenen Projekte fertig. Vielleicht werde ich also über Heilig Abend und die Feiertage daran sitzen, wenn die Geschenke alle fertig gestrickt sind. Auch eine schöne Aussicht 🙂

Das Äquivalent für Kinder habe ich dieses Jahr bereits gestrickt und der kleine Mann flitzt dieser Tage damit durch die Gegend. Ich kann allerdings als Eulenaugen keine weißen Knöpfchen empfehlen, für die ich mich damals entschieden hatte, denn das sieht jetzt ganz schön nach Mädchen und Perlenkette aus… Ich bin nicht so pingelig, was Mädchen-Jungs-Farben und -Styles angeht, und so wird der Pulli getragen, ganz klar. Aber einen zweiten habe ich trotzdem angeschlagen:

img_6308

It’s good to have options. Diesmal wird die Augenfarbe der Eulchen sorgfältiger und dezenter ausgesucht oder ich verzichte sogar ganz auf Knöpfe. Aber erstmal muss ich mich noch weiter hochstricken…

Allen eine inspirierte Woche und ein schnelles Abstricken der Geschenkeliste 😉

 

Verlinkt bei Auf den Nadeln Dezember.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Montags auf meinen Nadeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s