Hinata – mein blau-blauer Flausch

Meine Lieben, es ist vollbracht: Meine Hinata ist fertig! Hier seht Ihr sie gespannt:

IMG_7125

Ich muss gleich dazu sagen, dass beim Spannen wirklich Vorsicht geboten ist. Ich überlege, das Tuch erneut zu baden und zu spannen, weil ich es nach dem Spannen etwas zu glatt finde. Das schöne am Muster ist ja, dass die Hebemaschen nicht nur ein Muster ergeben, sondern auch die Struktur des Gestricks bei Hebemaschen und glatt rechts unterschiedlich ist:

IMG_7070

Beim Spannen geht das ganz schön verloren, obwohl ich das Tuch gar nicht übermäßig straff gezogen habe. Ein wenig muss man aber unbedingt spannen, denn sonst sieht die Abkettkante ganz labberig aus. Man muss sehr locker abketten, um das Tuch hinterher ordentlich um den Hals wickeln zu können, aber ungespannt sieht das nicht schön aus. Also vielleicht nur an der Abkettkante entlang feststecken und den Rest eher drapieren als spannen.

IMG_7069

Ich war anfangs skeptisch ob der Farbwahl (die auf den Fotos leider sehr unterschiedlich rüber kommt…), bin nun aber längst sehr glücklich mit meinen zwei Blautönen im Zusammenspiel und dem Kontrast, der durch die Hebemaschen zwischen ihnen entsteht.

FullSizeRender

Die allermeisten stricken die liebe Hinata ja in schwarz-weiß, wie im Buch abgebildet, was sehr schön aussieht, mir für mich aber zu hart war. Außerdem hatte ich in meiner Strickgruppe eine so farbenfrohe und wunderschöne Version gesehen, dass ich auch was Buntes wollte. Grau und Rosa stelle ich mir auch sehr schön in einem Hinatatuch vor. …vielleicht ein Projekt für später im Jahr.

Das Tuch habe ich ja zwischendrin eine Weile ruhen lassen, weil mir die Reihen zu langatmig wurden. Es war einfach nicht die richtige Zeit für das Projekt. Nach meiner zwischengeschobenen Lotildajacke bin ich nun voller Elan zum Tuch zurückgekehrt und habe fleißig in jeder freien Minute Maschen gehoben 🙂 Das hat so, so Spaß gemacht! So saß ich vorgestern abend noch auf dem Sofa und habe beim Hinatastricken den Fruity Knitting Podcast geguckt:

IMG_7111

Das Tuch ist im Buch mit 9 Musterwiederholungen angegeben, doch so weit hätte meine Wolle aus dem Wollpaket von Maschenfein niemals gereicht. Nach 7 Wiederholungen (plus der Anfangsspitze) habe ich meinen Minirest des wunderbaren Garns Mohairluxe von Lana Grossa übrig. Ich hätte natürlich nachbestellen können, doch mit 7 Wiederholungen finde ich das Tuch auch wirklich groß genug. Es misst 2,15m in der Breite und 1m in der Tiefe. Klar geht’s noch größer, aber so ist es mir groß genug.

Verlinkt bei Creadienstag 🙂

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Hinata – mein blau-blauer Flausch

    1. Oh, rosa und grau war meine Überlegung für ein zweites Tuch! 😀 Dein Tuch ist auch super geworden! Sehr schöne Farben. Hinata macht wirklich Spaß, aber er Titel Deines Blogposts ist trotzdem sehr passend…
      Liebe Grüße von Katharina

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s