ein paar Worte zu den letzten Monaten

… und plötzlich ist schon August! Eben noch war April und viel los auf dem Blog, doch dann kam eine schmuck- und stricklose Zeit. Unsere kleine Familie wartet fröhlich auf das zweite Kind…,

img_7758.jpg

doch Frühling und Frühsommer waren plötzlich von einer Übelkeit bestimmt, die durchs Stricken gemeinerweise noch viel schlimmer wurde. Der Gedanke alleine genügte. Tatsächlich habe ich monatelang gar nicht gestrickt! Ist das zu fassen? Zeitweise hatte ich Angst, dass die Lust aufs Stricken nie wieder zurückkehren würde, doch dann kam Mitte Juli und ich wagte mich an ein lang gehegtes Restesockenprojekt:

Verstrickt wurden dreierlei Opalreste aus dem Vorrat, der langsam kleiner werden muss. Besonders wenn ein zweites Kind kommt, will die Wohnung leerer und der Kopf klarer werden, und das heißt eben auch, dass Reste weniger und der Bestand übersichtlicher sein möge. (Sophia blogt ja auch gerade über ihr Projekt der Stashbezwingung und auch ich bin kein Neuling…)

Im Anschluss folgten Birds of Happiness, die zum Teil schon in den Besitz des Kindes übergegangen sind, daher hier nur drei Exemplare:

Der linke Vogel ist aus der Alpakasockenwolle von Sandnes entstanden, aus der ich endlich, endlich die irgendwann im Winter/Frühjahr begonnenen Socken mit Zopfmuster und extra langem Kuschelbein fertiggestellt habe:

IMG_7813

Irgendwo zwischendrin strickte ich den Antler Hat fürs Winterbaby aus Cascade Heathers:

IMG_7738

Da ich im Moment gerne Podcasts gucke, haben mich die Damen von Legacy Fiber Artz zu diesem Kindermützchen inspiriert – Chelsea hat fast den gleichen Stichtag wie ich und so wird es spannend, was die beiden für Kindersachen stricken. Mein Lieblingspodcast kommt von Molly von A Homespun House, wo ich zum allerersten Mal Wolle gekauft habe. Ich konnte dem August Yarn and Charm Club nicht widerstehen – das ist ihr „Club“, in dem sie jeden Monat ein Überraschungssockengarn verschickt, also einen Farbverlauf, den man vorher nicht kennt und den es auch außerhalb dieser Aktion nicht in ihrem Shop gibt. Dazu wird ein Charm oder Progress Keeper versendet. Der Club ist eine Spielerei, ganz klar, aber ich hatte eben Lust drauf. Die werdende Zweifachmama muss ja auch was für sich tun! Und mit dem gelieferten Garn bin ich sooo glücklich:

IMG_7765

Für mich könnte es gar nicht schöner sein! Jetzt warte ich, was der September Yarn Club bringt, denn dem konnte ich natürlich auch nicht widerstehen – es ist der Geburtstagsmonat von Molly und A Homespun House, aber eben auch meiner, sodass ich mich selbst beschenken konnte 🙂 Aus den sich so ansammelnden Strängen werde ich entweder wirklich tolle, superweiche Socken für mich selber stricken oder aber noch ein, zwei Knäuel dazutun und den Meandering Shawl von Stephen West daraus stricken – ich warte mal ab, was meine Inspiration mir sagt. Und Molly will im Herbst einen Gilmore Girls Club machen – das wäre ja auch eine potentielle Garnquelle und ein schönes Geburtstagsgeschenk, ähäm.

Auf einem Tagestrip an die Ostsee habe ich fleißig am ersten Weihnachtsgeschenk gearbeitet, nämlich an diesen Shorties:

FullSizeRender-4

Und schon wächst das nächste Paar, ein bißchen größer und für mich:

FullSizeRender-3

Ein neues Babyprojekt ist auch angenadelt, nämlich ein Strampler aus dem abgebildeten Buch:

Ich verwende das gleiche Garn wie auf dem rechten Bild (ich glaube: Mille Colori Baby), allerdings in einem anderen Farbverlauf:

Mein Stramplerprojekt, an das ich hochmotiviert und freudig gegangen bin, hat allerdings einen kleinen Dämpfer erfahren, als ich am Wochenende feststellen musste, dass die Handschuhe, die für eine liebe Freundin angepasst und fein vernäht wurden, folgenden Fehler aufweisen:

img_7792.jpg

rechts gedämpft, links ungedämpft, daher die Unterschiede in Struktur und Erscheinungsbild 😉

Mit zwei rechten Handschuhen lebt es sich nicht gut, und so wurde geribbelt und neugestrickt. Noch ist er nicht ganz fertig, der linke Handschuh, aber langsam wird’s…

FullSizeRender-6

Man sollte vielleicht das elternmüde, abendliche Stricken doch gelegentlich ein paar Minuten früher ruhen lassen…

Soweit meine letzten vier, fünf Wochen… Es ist schön, wieder hier auf dem Blog angekommen zu sein, und ich will hoffen, dass hier wieder ein etwas regerer Austausch stattfindet. Pregnancy permitting…

Ich verlinke den Beitrag bei Auf den Nadeln August, da doch viele auf den Nadeln befindliche Projekte enthalten sind. Frohes Stricken allerseits!

 

Advertisements

3 Gedanken zu “ein paar Worte zu den letzten Monaten

  1. In den letzten Monaten hast Du vielleicht nicht so viel Stricken können (furchtbar! wenn auch der Grund ein sehr schöner ist!^^), aber in den letzten Wochen warst Du dafür ja sehr produktiv! Ich freue mich, wenn der Blog bald wieder belebter ist 🙂
    Liebe Grüße, Katha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s